Impressum

Gesamtbestand

Die Liste enthält 12493 Einträge. Es ist kein Suchergebnis aktiv, der gesamte Bestand wird angezeigt.

Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
54854AB.jpg WEILL, Erwin: Tage der Garben. Gedichte. Straßburg (Singer), 1909. kl. 8°. 48 S. OPb. obres Kap. etwas bestoßen, NaT.

sehr seltene EA des Erstlingswerkes. Kosch IV, 3258.
Erwin Louis Weill publizierte Gedichte, Schlagertexte und Dramen für die Sprech- und Musiktheaterbühne. In den 1920er Jahren wurde er vor allem als Autor historischer Romane bekannt. Ab dem 30. November 1941 war Weill im KZ Theresienstadt interniert; von dort wurde er am 9. Januar 1942 nach Riga deportiert, wo er dann ermordet wurde.

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
48970AB.jpg WEIMAR.– ADRESS-BUCH DER GROSSHERZOGLICHEN HAUPT- UND RESIDENZ STADT WEIMAR 1869.– Hrsg. vom Polizei-Bureau. Weimar (Redaction des Adress-Buches), 1869. Gr. 8°. 124, 20 S. mit blauem Änderungsblatt. HLn ca 1900. gut erhalten.

seltenes frühes Adressbuch der Klassikerstadt.

Details anzeigen…

420,--  Bestellen
48969AB.jpg WEIMAR.– ADRESS-BUCH DER GROSSHERZOGLICHEN HAUPT- UND RESIDENZ STADT WEIMAR 1891.– Hrsg. vom Polizei-Bureau. Weimar (o. Vlg.), 1891. Gr. 8°. 230 S. auf teils rotem Papier. ill. OHLn. Einbandecke stärker bestoßen und lädiert, dort auch die Titelseite mit Einriss, sonst ordentlich erhalten und komplett.

seltenes frühes Adressbuch der Klassikerstadt.

Details anzeigen…

320,--  Bestellen
48708AB.jpg WEIMAR.– ADRESSBUCH DER STADT WEIMAR 1924.– Der Vororte Ehringsdorf, Oberweimar, Tiefurt sowie der Orte: Bad Berka, Bechstedtstraß, Bergern, Berlstedt, Blankenhain, u.v.a. Weimar (Dietsch & Brückner), 1924. 4°. 8 S., XXIV, 31 S., 125 S., 71 S., 52 S., 62 S., 60 S. Mit 1 doppelblattgr. Plan des Deutschen Nationaltheaters in zweifarbigem Druck. ill. OHLn. Kanten etwas berieben, Titelseite mit kleinem Eckabschnitt ohne Textverlust, insgesamt gut erhalten.

Details anzeigen…

180,--  Bestellen
44748AB.jpg WEIMAR.– ADRESSBUCH DER STADT WEIMAR 1924.– Der Vororte Ehringsdorf, Oberweimar, Tiefurt sowie der Orte: Bad Berka, Bechstedtstraß, Bergern, Berlstedt, Blankenhain, u.v.a. Weimar (Dietsch & Brückner), 1924. 4°. 8 S., XXIV, 31 S., 125 S., 71 S., 52 S., 62 S., 60 S. mit 1 doppelblattgr. Plan des Deutschen Nationaltheaters in zweifarbigem Druck und dem beiliegenden Stadtplan von Weimar sowie dem Heyne-Lesezeichen. ill. OHLn. Stadtplan in den Falzen eingerissen, sonst sehr gut erhalten.

Details anzeigen…

240,--  Bestellen
48709AB.jpg WEIMAR.– EINWOHNERBUCH DER STADT WEIMAR 1936.– Der Vororte Ehringsdorf, Oberweimar, Tiefurt sowie der Orte: Bad Berka, Bechstedtstraß, Bergern, Berlstedt, Blankenhain, u.v.a. Weimar (Dietsch & Brückner), 1936. 4°. VIII, 20, 116, 73, 69, 26 S. mit 1 doppelblattgr. Plan des Deutschen Nationaltheaters. ill. OHLn. oberes Kap leicht angeplatzt, sonst sehr gut erhalten.

Details anzeigen…

250,--  Bestellen
  WEIMARER REPUBLIK.– GRELLING, Richard: Die Kriegsschuld des deutschen Generalstabs. Wiesbaden (Friede durch Recht), ca 1920. 23 S. OKart. etwas bestaubt.

seltene EA.
Richard Grelling war ein deutscher Autor und Pazifist. Er studierte Rechtswissenschaften, promovierte und ergriff den Beruf eines Rechtsanwalts. Er arbeitete als Journalist und Autor. Unter anderem schrieb er sozialkritische Dramen. Er war ein Anhänger des Naturalismus. Grelling war als Syndikus des Schutzverbandes Deutscher Schriftsteller tätig. Im Jahr 1887 kandidierte er für eine linksliberale Partei für den Reichstag. Er war einer der Mitbegründer der Deutschen Friedensgesellschaft. In dieser Organisation fungierte er als zweiter Vorsitzender. Seit 1903 lebte er in der Nähe von Florenz. Seit dem Kriegseintritt Italiens in den Ersten Weltkrieg 1915 lebte er bis 1920 in der Schweiz.
Er arbeitete zeitweise unter anderem für die Frankfurter Zeitung. Während der Weimarer Republik wurden seine Schriften weitgehend boykottiert. Er konnte im Wesentlichen nur noch innerhalb der Friedensbewegung und der dieser nahestehenden linksoppositionellen Gruppen wirken. Grelling kritisierte unter anderem den Versuch der halboffiziellen Zentralstelle für Erforschung der Kriegsursachen, Deutschland von jeder Mitschuld am Kriegsausbruch reinzuwasche. (Wikipedia)

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
61081AB WEIMARER REPUBLIK.– HELBIG, Herbert: Die Träger der Rapallo-Politik. Göttingen (Vandenhoek & Ruprecht), 1958. Gr. 8°. 214 S. OKart. Ecken leicht bestoßen, ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild). = Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Bd. 3.

EA.

Schlagwörter: Militaria

Details anzeigen…

5,--  Bestellen
82117 WEIMARER REPUBLIK.– NILSON, E.: Reichsversorgungsrecht und Fürsorgewesen. 3 Bände. Dessau (Dünnhaupt), 1922/24. Gr.8°. 417 S. + 767 S. + 496 S. OHLn. NaV., StaV., WaT., StaT., Bücher berieben.

Details anzeigen…

45,--  Bestellen
  WEIMARER REPUBLIK.– WERNER, Georg: Die Krise in der Kaliindustrie. Berlin (Vorwärts), 1921. kl. 8°. 47 S. OBr. Rücken eingerissen, Rückdeckel mit Wasserrand.

seltene EA.
Verfasser war Steiger und Mitglied des Reichswirtschaftsrats und der Sozialisierungskommission.

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
Einträge 12121–12130 von 12493
Seite: 1 · 2 · ... · 1210 · 1211 · 1212 · 1213 · 1214 · 1215 · 1216 · ... · 1249 · 1250
:
: : :