Impressum

Gesamtbestand

Die Liste enthält 9447 Einträge. Es ist kein Suchergebnis aktiv, der gesamte Bestand wird angezeigt.

Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
dürkopp ZWEIRAD.– DÜRKOPP – MOTORRAD.– Betriebsanleitung für MD 200. Bielefeld (Dürkoppp), (1953). kl. 8°. Heft mit 72 S. + Bildteil mit 36 S. in Originalmappe OKart. tadellos.

Sehr seltenes Original. Die Dürkoppwerke AG beschränkten sich nach dem Zweiten Weltkrieg überwiegend auf die Produktbereiche Industrienähmaschinen, Fahrräder und Förderanlagen. 1949 wurde die Produktion von motorisierten Zweirädern wieder aufgenommen und bis 1961 fortgesetzt. Die Erfolgsmodelle der Nachkriegszeit waren unter anderem Motorräder wie die Dürkopp MF 100, MF 125, die Modelle Fratz und Dianette sowie die Roller Diana, Diana Sport, Diana TS und TSE, die dem Zeitgeist entsprechend auf der Welle der Vespas-Roller erfolgreich europaweit verkauft wurden.
Das große Erfolgsmodell ab 1952 war das Motorrad MD 150, ausgestattet mit einer Eigenentwicklung eines 150-cm³-Dreigang-Zweitaktmotors mit Umkehrspülung. Eine hydraulische Teleskopvordergabel mit 14 cm Gesamtfederweg war eine weitere Dürkopp-Eigenentwicklung und bescherte vollmundig „hervorragende Fahreigenschaften“. Auch die Bremsnaben kamen aus dem Hause Dürkopp – kräftig zupackende 150-mm-Innenbackenbremsen mit Alu-Kühlrippen – wie es in der Werbung hieß.
Parallel erschien das Modell MD 200, mit einem 200-cm³-Zweitaktmotor mit 7,5 kW (10,2 PS) bei 5500/min und einer Höchstgeschwindigkeit von 96 km/h. In vielen Punkten ging die Konstruktion auf einen Prototyp mit der Bezeichnung M 12 von 1938 zurück, der wegen der Typenbegrenzung des Schell-Plans nicht gebaut werden durfte.
Viele Rennerfolge trugen zum guten Ruf dieser MD150/200-Modelle bei. Die zeitgenössische Presse und die Eigenwerbung des Hauses Dürkopp feierte diese Motorräder als „schnellste Maschinen ihrer Klassen“. Die Werksfahrer Willi Danowski, Horst Esdar, Bastl Fischer, Hiller, Junker, Peisert, Kleingrees und viele andere fuhren Sieg um Sieg bei Rennen oder auch bei den damals üblichen Zuverlässigkeitswettbewerben ein.

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
  ZWEIRAD.– INTERNATIONALES 15. FROHBURGER DREIECKRENNEN.– Straßenrennen für Motorräder und Wagen am 14. September 1975. Berlin (Motorsport), 1975. 32 S. mit zahlr. Abb. ill. OBr.

Details anzeigen…

10,--  Bestellen
  ZWEIRAD.– KLIMANSCHEWSKY, Adolf: Täve. Das Lebensbild eines Sportlers unserer Zeit. Berlin (Sport), 1955. 338 S. mit zahlr. Bildtafeln. OLn mit OUmschl. tadellos.

Details anzeigen…

5,--  Bestellen
  ZWEIRAD.– KLUGE, Ewald: Taxifahrer, Avussieger, Europameister. Berlin (Sport), 1953. 102 S. mit zahlr. Bildern. OHLn mit OUmschl. Umschlag am Rand lädiert.

EA.

Details anzeigen…

10,--  Bestellen
  ZWEIRAD.– NEUBER, Heinz + MÜLLER, Karlheinz: MZ – Motorräder. Wie helfe ich mir selbst. 2. stark bearb. Aufl. Berlin (transpress), 1985. 192 S. mit zahlr. Abb. und inliegendem Schaltplan. farb. ill. OKart. bestaubt, NaV.

seltenes und gesuchtes Hilfsmittel.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
49609AB.jpg ZWENGEL, Otto: Soldatische Erziehung. Ein Beitrag zur Wehrpädagogik. Niederlauken (eElbstvlg), ca 1960. 40 S. OKart. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Rückenschild, Stempel).

seltene EA.

Schlagwörter: Militaria

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
  ZWICKAU.– ADRESSBUCH DER STADT ZWICKAU (SACHSEN) UND UMGEBUNG 1943/44.– 40. Aufl. Zwickau (Förster & Borries), 1943. XVI, 48, 284, 276, 286, 80 S. mit zahlr. Abb. und Plänen. ill. OHLn. leicht gebräunt, an den Kanten vereinzelt bestoßen, insgesamt gut erhalten.

Umfangreiches Adressbuch mit den Gemeinden Wilkau-Haßlau, Friedrichsgrün, Hartenstein, Lichtentanne, Reinsdorf, Schönfels, Stenn, Wildenfels u.v.a.

Details anzeigen…

230,--  Bestellen
Einträge 9441–9447 von 9447
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · ... · 942 · 943 · 944 · 945 :
: : :