Impressum

Napoleon

Die Liste enthält 101 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtbestand anzeigen.

Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
21768AB 11. DEMI-BRIGADE DER LEICHTEN INFANTERIE.– Bescheinigung einer Kompanie und des Verwaltungsrats der Einheit über die im Kampf erhaltene Verwundung des Chasseurs Jean Nicolas RENAUD, geboren 1778 in Montigny-Lencoup (Seine-et-Marne), am 8. Messidor Jahr VII (26. Juni 1799). Im Feldlager von SAINT-RENAUD, 17./18.7.1801 29 x 21 cm. 2 S. auf Hadernbütten mit Stempel und zahlr. Unterschriften. mittig gefaltet.

Zahlreiche Signaturen, darunter jene des Chef de Brigade (Colonel) Dominique SIMON (Allain 1751 – Maixe 1809). Simon war 1792/1795 bei der Armee du Rhin, 1794 vor Mainz verwundet, Chef de Brigade (1795), 1799-1801 bei den Armées du Rhin, de Danube und bei der gallo-batavischen Armee, 1803 Kommandant von Pizzighettone (Italien), 1806 in Dalmatien.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
21672AB 2. Bataillon der CHASSEURS DES MONTAGNES (Gebirgsjäger) des Departements ARIÈGE.– Brief des Verwaltungsrats der Einheit, die aufgestellt worden war, um die spanisch-französische Grenze zu schützen, an den Kriegsminister Clarke, Duc de Feltre in Paris. JACA (Spanien), 10.11.1810. 24 x 18 cm. 2 S. auf Hadernbütten Doppelbogen mit schönem gestochenem Briefkopf. etwas stockfleckig.

Sie schicken ihm drei Pensionsgesuche, von Jean Basset, Robert Hauteguerre und Mathieu Pons. Die drei wurden beim 3. Korps der Armée d’Espagne verwundet und vorläufig auf Genehmigung des Divisionsgeneral PILLE nach Hause geschickt, um die Entscheidung des Kriegsministers abzuwarten. Verschiedene Signaturen: SALES, Capitaine; GARDEL; GIMIÉ (?); BRAYER; LANOUX, etc.

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
21632AB 22. REGIMENT der KAVALLERIE.– des Verwaltungsrates der Einheit, dass der Reiter Joseph Alazard ab dem 1. Vendemiaire Jahr VII keinen Sold mehr erhält, da er aus gesundheitlichen Gründen ausgemustert wurde. Paris, 22.9.1798. 34 x 23 cm. 1 Seiten auf Hadernbütten mit Wasserzeichen und dem Regimentsstempel. gute Erhaltung.

Unterzeichnet von Jean-Baptiste Gilet (Chef de brigade), Capitaine Antoine-henry Thibaudier, Capitaine Joseph-Claude Giroux u.a.

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
21758AB 28. DEMI-BRIGADE DER LINIENINFANTERIE.– Dienstbescheinigung des Verwaltungsrates der Einheit für den Sergent Philibert Bertrand, geboren 1758 in Nancy, der 1775-1783 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg sowie in den Feldzügen der Revolutionskriege gedient hat. Lausanne, 18.7.1799. 40 x 23 cm. 1 S. auf Hadernbütten mit großer gestochener Kopfvignette und mehreren Stempeln. Kanten etwas gebräunt, mittig gefaltet.

Verschiedene Signaturen, darunter jene von Capitaine Pierre Marc Jacquin, Boulanger, Mathey, Montforet u.a.

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
21834AB 29. DEMI-BRIGADE, 3. Bataillon.– Anwesenheitsbescheinigung, ausgestellt vom Verwaltungsrat des Bataillons, für den Volontaire Jacques Poquin, geboren in Paris, 22 Jahre alt. o.O., 21.4.1795. 24 x 18 cm. Handschriftlich ausgefüllter Vordruck auf Hadernbütten mit eindrucksvoller Kopfvignette. gute Erhaltung.

Verschiedene Unterschriften, darunter Chef de Bataillon J. M. RENARD.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
21827AB 7. REGIMENT DER CHASSEURS À CHEVAL.– Dienstbescheinigung des Verwaltungsrats der Einheit für den Chasseur Jean Baptiste Michel Vassard, geboren 1785 in Marcilly-sur-Seine (Marne). DIJON, 18.4.1800. 33 x 22 cm. Handschriftlich ausgefüllter Vordruck auf Hadernbütten mit Vignette und Stempel. Kanten leicht bestoßen, sonst gut.

Mit den Unterschriften von Leutenant Michelon, Capitaine Crotel, der bei der Verteidigung von Danzig am 3.3.1813 verletzt wurde, Rabau Richemont, Unterleutenant Richaux, der sich in der Liste der Verletzten findet ebenso wie Leutenant Planton.

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
21825AB 90. REGIMENT DER INFANTERIE, 2. Bataillon.– Anwesenheitsbescheinigung, ausgestellt vom Verwaltungsrat des Bataillons, für Jean Baptiste Pierre AURILOT, Fusilier, geboren in Orléans, 21 Jahre alt. Feldlager von MONS-EN-PEVELE (Nord, Frankreich), 26.3.1794. 26 x 20 cm. Handschriftlich ausgefüllte Vordruck auf Hadernbütten mit seltener Vignette und rotem Lacksiegel. obere Kante etwas bestoßen, sonst gut.

Mit den Unterschriften von Antoine-Joseph Holbée, 1800 chef des 29e Linienbataillonms, Cyprien Coqueley und Capitaine Louis-Auguste-Edouard Périèe.

Details anzeigen…

100,--  Bestellen
21851AB 94. DEMI-BRIGADE der LINIENINFANTERIE, Hilfskompanie (Compagnie auxiliaire).– Dienstbescheinigung für den ehemaligen Soldaten (Fusilier) Francois Becque, geboren 1775 in Epinal (Vosges), ausgestellt vom Verwaltungsrat der Einheit. Lüttich, 19.8.1802. 36 x 22 cm. Handschriftlich ausgefüllter Vordruck auf Hadernbütten mit Vignette und Stempeln. gute Erhaltung.

Becque hatte vom 27. August 1791 mit einer Unterbrechung bis zum 28. Vendemiaire Jahr VII (19. Oktober 1798) gedient und wurde aufgrund seiner Invalidität ausgemustert. Er hat die Feldzüge der Jahre 1792, 1793, II, III und IV mitgemacht, wurde am 5. Pluviose Jahr IV (25. Januar 1796) sowie in der Schlacht Le Val de Préaux (Dep. Orne; 15. Mai 1796) verwundet, jeweils im Kampf gegen die Chouans. Verschiedene Signaturen: JEANPIERRE, hier Sous-Lieutenant. Getötet als Capitaine in der Schlacht von Talavera (1809); VILLANTROYS, Unterinspektor für die Musterungen etc.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
21650AB ALLAIRE, Julien Pierre (Saint-Brieux 1742 – 1816), Agronom: Eigenhändiger Brief mit Unterschrift an den Bürger Cochin. Paris, 16.8.1801. 22 x 18 cm. 3 S. Hadernbütten mit Wasserzeichen und fein gestochenem Briefkopf.

Verfasser war einer der Generalverwalter der Wälder.

Details anzeigen…

50,--  Bestellen
21550AB ANDREOSSY, Antoine Francois (Castelnaudary 1761 – Montauban 1828). General der Artillerie 1797 (bestätigt 1798): Eigenhändiger Brief mit Unterschrift als Stabschef der Armee und Stellvertreter des Major-Generals Marschall Berthier an General CAFFARELLI. Brünn, 26.11.1805. 22 x 18 cm. 2 S. auf Doppelbogen mit dem gedruckten Kopf der „Grande Armée“ und dem Wasserzeichen eines auf einer Kugel stehenden Menschen. mittig gefaltet.

Verfasser war Comte de l’Empire 1809. Armée d’Italie 1794, in Arcole, Armée d’Angleterre 1798, Armée d’Orient 1798, Stabschef von Bonaparte am 18. Brumaire, Generaldirektor des Depot de la Guerre 1802, Botschafter in England 1803, Grande Armée 1805, Gesandter in Wien 1806, Gouverneur von Wien 1809, Botschafter in Konstantinopel 1812.
Nur etwa eine Woche nach diesem Brief, am 2. Dezember 1805, besiegte Napoleon die Russen und Österreich ganz in der Nähe bei AUSTERLITZ.
Übersetzung: In dem Augenblick, Herr General, als ich Ihnen eine Ordonnanz schickte, um Sie um einen Situationsbericht Ihrer Division zu ersuchen, erhielt der Minister Major-General (Marschall Berthier) diesen Bericht.
Die Stadtverwaltung hat sich bei Seiner Exzellenz beklagt, dass überall, auf allen Straßen, die nach Brünn führen, das Ankommen von Verpflegung behindert wird. Seine Exzellenz fordert Sie auf, auf dringlichste Art und Weise, dass Sie sich jeder eigenmächtigen Maßnahme in diesem Zusammenhang entgegenstellen, und Sie denkt, dass dies den Absichten Seiner Majestät entsprechen wird und ebenso den Transport von Lebensmitteln nach Brünn, dem zentralen Punkt und folglich dem Ort des größten Verzehrs , begünstigen wird. Seine Exzellenz der Minister Major-General wünscht, dass Sie ihm über das, was Sie diesbezüglich getan haben werden, Rechenschaft ablegen…

Details anzeigen…

150,--  Bestellen
Einträge 1–10 von 101
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · ... · 10 · 11 :
: : :