Impressum

Dresden

Die Liste enthält 293 Einträge. Suchergebnisse löschen und Gesamtliste anzeigen.

Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
  KÖSTER, Aimee: (Hrsg.) Die schaffende Frau. 1. Jg. Heft 2. Sozialistische Zeitung mit Modenbeilage. Dresden (Aimée Köster), November 1919. 4°. 16 S. mit zahlr. Modebildern und Beiträgen von Anneliese Zimmermann, Fritz Oerter, Heinrich Vogeler Worpswede (Die Frau in der kommunistischen Gesellschaftsordnung) u.a. ill. OKart. stärker bestaubt, Heftung angerostet.

Sehr rares Periodikon und wohl die erste sozialistische Frauenzeitschrift. Der Historiker Jürgen Jenko schreibt über die Bedeutung der „Schaffenden Frau“: „Zahlreiche Artikel ihrer ‚sozialistischen Zeitung mit Modenbeilage’, die aufgrund ihres politisch unabhängigen Konzeptes auch über anarchosyndikalistische Kreise hinaus ein breiteres Publikum ansprechen konnte, zu ‚Themen der freiheitlichen Kindererziehung, der Einstellung zur Ehe, des Stellenwertes der Familie und Fragen einer anarchosyndikalistischen Sexualethik’ sowie Modezeichnungen abseits der gängigen Vorstellungen, wurden von ihrem Mann Fritz Köster für die ‚Schöpfung’ übernommen.

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
  KÖSTER, Aimee: (Hrsg.) Die schaffende Frau. 1. Jg. Heft 3. Sozialistische Zeitung mit Modenbeilage. Dresden (Aimée Köster), Dezember 1919. 4°. 16 S. mit zahlr. Modebildern und Beiträgen von der Haidefrau, Klara Zetkin, Marie Griesbach, Fritz Oerter, P. Ristau, Grete Fantl. u.a. ill. OKart. stärker bestaubt, Heftung angerostet.

Sehr rares Periodikon und wohl die erste sozialistische Frauenzeitschrift. Der Historiker Jürgen Jenko schreibt über die Bedeutung der „Schaffenden Frau“: „Zahlreiche Artikel ihrer ‚sozialistischen Zeitung mit Modenbeilage’, die aufgrund ihres politisch unabhängigen Konzeptes auch über anarchosyndikalistische Kreise hinaus ein breiteres Publikum ansprechen konnte, zu ‚Themen der freiheitlichen Kindererziehung, der Einstellung zur Ehe, des Stellenwertes der Familie und Fragen einer anarchosyndikalistischen Sexualethik’ sowie Modezeichnungen abseits der gängigen Vorstellungen, wurden von ihrem Mann Fritz Köster für die ‚Schöpfung’ übernommen.

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
  KÖSTER, Aimee: (Hrsg.) Die schaffende Frau. 1. Jg. Heft 5. Sozialistische Zeitung mit Modenbeilage. Dresden (Aimée Köster), Februar 1920. 4°. 16 S. mit zahlr. Modebildern und Beiträgen von Leo Tolstoi, Fritz Örter, V. Blasco Ibannez, Grete Fantl. u.a. ill. OKart. stärker bestaubt, Heftung angerostet.

Sehr rares Periodikon und wohl die erste sozialistische Frauenzeitschrift. Der Historiker Jürgen Jenko schreibt über die Bedeutung der „Schaffenden Frau“: „Zahlreiche Artikel ihrer ‚sozialistischen Zeitung mit Modenbeilage’, die aufgrund ihres politisch unabhängigen Konzeptes auch über anarchosyndikalistische Kreise hinaus ein breiteres Publikum ansprechen konnte, zu ‚Themen der freiheitlichen Kindererziehung, der Einstellung zur Ehe, des Stellenwertes der Familie und Fragen einer anarchosyndikalistischen Sexualethik’ sowie Modezeichnungen abseits der gängigen Vorstellungen, wurden von ihrem Mann Fritz Köster für die ‚Schöpfung’ übernommen.

Details anzeigen…

40,--  Bestellen
Einträge 291–293 von 293
Zurück · Vor
Seite: 1 · 2 · ... · 27 · 28 · 29 · 30 :
: : :