Impressum

Gesamtbestand

Die Liste enthält 19769 Einträge. Es ist kein Suchergebnis aktiv, der gesamte Bestand wird angezeigt.

Abbildung
 
Beschreibung
Gesamte Buchaufnahme
Preis
EUR
61270AB.jpg 1870/71.– ARNIM, R. von: Taktische Studien über Maßnahmen bei der Einleitung und Vorbereitung der Hauptkämpfe in der Schlacht. Angeknüpft an die Betrachtung der einleitenden Kämpfe in den Schlachten von Königgrätz, Orleans, an der Lizaine, bei Wörth, Gravelotte-St. Privat, Sedan, Beaumont, Vionville, Mars – la – Tour und Noisseville. Berlin (Luckhardt), 1887. 294 S. HLn der Zeit. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild), Titelseite gebräunt.

EA.

Details anzeigen…

35,--  Bestellen
64965AB 1870/71.– BORBSTAEDT, Adolf: Der deutsch-französische Krieg 1870. Bis zu der Katastrophe von Sedan und der Kapitulation von Straßburg nach dem inneren Zusammenhang dargestellt. Berlin (Mittler), 1872. V, 559, 12 S. mit 5 Beilagen Ordres de bataille und Zusätzen, 13 Textskizzen, 4 Operationskarten, 5 Gefechts- und Schlachtpläne und 1 Belagerungsplan. HLdr der Zeit mit golgeprägtem Rücken. makuliertes Bibliotheksex., Rücken geblichen.

EA.

Schlagwörter: Armee, Militär, Militaria, Militaria, Preußen, Sachsen

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
63158AB 1870/71.– DIE 49. INFANTERIE-BRIGADE.– In der Schlacht von Vionville-Mars la Tour am 16. August 1870. Eine kriegsgeschichtliche Studie aus dem Deutsch- Französischen Kriege 1870/71 nach der applikatorischen Methode Berlin (Mittler), 1885. X, 152 S. HLdr der Zeit mit goldgeprägtem Rücken. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild), Kanten berieben, sonst gut.

EA.

Details anzeigen…

55,--  Bestellen
61234AB 1870/71.– FOERSTER, Wolfgang: Zur Vorgeschichte des 16. August 1870. Das Oberkommando der II. Armee vom 12. bis 16. August 1870. Berlin (Eisenschmidt), 1905. Gr. 8°. 74 (6) S. + 1 Faltkarte im Anhang. HLdr der Zeit. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild).

EA.

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
43733AB.jpg 1870/71.– GEORGI, Ernst: Der große Krieg von 1870 und 1871. dem deutschen Volke erzählt. Hrsg. vom christlichen Verein im nördlichen Deutschland. Eisleben (Klöppel), 1895. 330 S. HLn der Zeit. leicht gebräunt.

EA mit einer eigenhändigen Widmung des Verfassers auf Vorsatz.

Details anzeigen…

80,--  Bestellen
43324AB.jpg 1870/71.– GOLTZ, Freiherr v.d.: Feldzug 1870 – 71. Die Operationen der II. Armee an der Loire. Dargestellt nach den Operationsakten des Ober-Kommandos der II. Armee. Berlin (Mittler), 1875. Gr. 8°. 3 Bl., 579 S. + 3 lithographirte Karten im Anhang. OLn mit goldgeprägtem Rücken und Blindprägung. Titelseite mit repariertem Eckabschnitt

seltene EA.

Details anzeigen…

60,--  Bestellen
63169AB 1870/71.– HAHNKE, Wilhelm von: Die Operationen der III. Armee. 1. Theil: Bis zur Capitulation von Sedan. Berlin (Mittler), 1873. 2 Bl., 197 S. HLdr der Zeit. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild), Rücken berieben.

seltene EA. Die angegebenen Karten fehlen. Ein Folgeband ist wohl nicht erschienen.

Details anzeigen…

20,--  Bestellen
61237AB 1870/71.– HAHNKE, Wilhelm von: Die Operationen der III. Armee. 1. Theil: Bis zur Capitulation von Sedan. Berlin (Mittler), 1873. 2 Bl., 197 S. + 2 Faltkarten. HLdr der Zeit. Ordnungsgemäß aus Bundeswehrbeständen ausgesondertes Bibliotheksexemplar (Stempel, Rückenschild), eine Karte mit Einriss, sonst sehr gut erhalten.

seltene EA. Ein Folgeband ist wohl nicht erschienen.

Details anzeigen…

30,--  Bestellen
59176BB.jpg 1870/71.– HINTZ, L. u. R. LAUTERBACH, G. HENTZE, G. EICHHORN u.a.: (Hrsg.) Jäger – Erlebnisse aus Krieg und Frieden. Vom Vorstand des Vereins Alter Garde-Jäger zu Berlin. Neudamm (Neumann), 1900. VIII, 189 (3) S. mit zahlr. Vignetten. ill. OKart. Einbandkanten berieben, sonst gut erhalten.

seltene EA mit einer 6zeiligen eigenhändigen signierten und auf den Februar 1919 datierten miltärischen Widmung von L. Hintz auf dem Vorsatz.

Schlagwörter: Polen, Polen/PVAP

Details anzeigen…

85,--  Bestellen
43319AB.jpg 1870/71.– HOENIG, Fritz: Der Volkskrieg an der Loire im Herbst 1870. Nach amtlichen Quellen und handschriftlichen Aufzeichnungen von Mitkämpfern dargestellt. 4 (von 6) Bänden. Berlin (Mittler), 1894 – 1897. Gr. 8°. XII, 419, 36 S. mit 3 Karten und 1 Skizze im Steindruck; IV, 378 S. mit 1 Plan und 5 Skizzen im Steindruck; XIV, 270 S. mit 10 Kartenbeilagen; XVII, 255 S. mit 5 Kartenbeilagen. OLn mit sehr reicher Goldprägung und dreiseitigem Goldschnitt. es fehlen die Bände 4 und 6.

Bd. 1 in 2. Aufl., sonst in EA. Alle Bände aus der Bibliothek von Generalfeldmarschall Alfred von Waldersee mit dessen eigenhändiger teils datierter Signatur auf der Titelseite.
Alfred Heinrich Karl Ludwig Graf von Waldersee (* 8. April 1832 in Potsdam; † 5. März 1904 in Hannover) befehligte überwiegend Militäreinheiten in Hannover, war von 1888 bis 1891 Chef des Großen Generalstabs und um 1900 Oberbefehlshaber eines multinationalen Truppenkontingents, das zur Niederschlagung des chinesischen Boxeraufstands nach Peking entsandt worden war. (Wikipedia)
Bd. 1 mit einer 6zeiligen persönlichen voll signierten und auf 1894 datierten Verfasserwidmung auf Vorsatz: „Dem Königlichen General der Kavallerie und kommandierenden General der 9. Armee . . . „.
Fritz Hoenig (1848 – 1902) hatte als Leutnant in einem preußischen Linieninfanterieregiment den böhmischen Feldzug gegen Österreich (1866) mitgemacht und im gleichen Regiment als Bataillonsadjutant im deutschfranzösischen Krieg mit einer durch eine schwere Verwundung bedingten Unterbrechung am Feldzug bis zur Einschließung von Metz und an dem des Jahres 1871 teilgenommen. 1876 als Hauptmann ausgeschieden, befaßte er sich unter Auswertung seiner Erfahrungen und Erlebnisse mit militärgeschichtlichen Arbeiten vorwiegend zur jüngsten Vergangenheit. Sie brachten ihn alsbald in einen Gegensatz zur Kriegsgeschichtsschreibung des Großen Generalstabes, die er scharf kritisierte, und zu der blühenden Literatur der hausbackenen Regimentsgeschichten, die er verspottete. Gewisse Schwächen der amtlichen Darstellungen, die in übertrieben taktvoller Schilderung nicht nur auf Moltkes Wunsch Mißgriffe der oberen Führung, sondern auch Ausbildungsfehler mehrfach im Dunkel ließen, gaben ihm an Hand eigener Aktenstudien Gelegenheit zu gewandt geschriebenen Richtigstellungen und zu geistreicher Kritik. (Deutsche Biografie)

Details anzeigen…

300,--  Bestellen
Einträge 51–60 von 19769
Seite: 1 · 2 · 3 · 4 · 5 · 6 · 7 · 8 · 9 · ... · 1976 · 1977
:
: : :